In der Welt der 3000er – Die bekanntesten Gipfel des Ötztals

Schnellauswahl:
<< Home / Hintere Schwärze / Similaun / Wildspitze / Schalfkogel / Zuckerhütl / Fluchtkogel /  / Hochwilde

HSchwaerzeLA012_gipfel


Hintere Schwärze 3624 m

Die Hintere Schwärze ist mit 3624 Metern der vierthöchste Gipfel der Ötztaler Alpen. Er liegt im Schnalskamm genau auf der Staatsgrenze zwischen Österreich, Bundesland Tirol und Italien, Autonome Provinz Bozen – Südtirol.

Wikipedia


SimilaunST041_gipfel
Similaun 3606 m

Der Similaun ist ein 3606 Meter hoher eisüberzogener Berg des Schnalskamms in den Ötztaler Alpen an der Grenze zwischen dem österreichischen Bundesland Tirol und der italienischen Provinz Südtirol.

Wikipedia


Wildspitze_gipfel
Wildspitze 3774 m

Die Wildspitze ist mit 3.774 Meter Höhe der höchste Berg Nordtirols und der Ötztaler Alpen. Sie ist nach dem Großglockner der zweithöchste Berg Österreichs.


Wikipedia


Schalfkogel_gipfel


Schalfkogel 3540 m

Der Schalfkogel ist ein 3540 m ü. A. hoher Berg im Ramolkamm, eines nordwärts verlaufenden Abzweigs des Hauptkamms in den Ötztaler Alpen, im österreichischen Bundesland Tirol.

Wikipedia


ZuckerhütlHT036_gipfel


Zuckerhütl 3507 m

Das Zuckerhütl ist mit 3.507 Metern der höchste Berg in den Stubaier Alpen, Tirol. Er liegt zur Gänze in Nordtirol in Grenznähe zu Südtirol. Das Zuckerhütl wurde benannt nach seiner bereits vom Eingang des Stubaitales aus sichtbaren anmutigen Form.
Wikipedia


FluchtkogelHT019_gipfel
Fluchtkogel  3497 m

Der Fluchtkogel liegt inmitten des Weißkammes und zählt alleine schon wegen der relativ leichten Erreichbarkeit und seiner fantastischen Aussicht zu den beliebteren Gipfelzielen in den Ötztaler Alpen.

Wikipedia


WeißKugelLA016_gipfel
Weißkugel 3739 m

Die Weißkugel ist mit 3.739 Metern nach der Wildspitze der zweithöchste Gipfel der Ötztaler Alpen. Er liegt auf der Grenze zwischen Österreich und Südtirol. Der leichteste Anstieg erfolgt als Hochtour von Hintereisjoch aus über den Südgrat.
Wikipedia


Hohe-Wilde_gipfel
Hochwilde 3482 m

Mit 3482 Metern ganz schön hoch und mit einigen ausgesetzten und seilversicherten Stellen auch ganz schön wild zeigt sich die Hohe Wilde (auch Hochwilde) dem Bergsteiger. 

Wikipedia

nach oben >>
<< Home